Geburtsvorbereitende Untersuchungen werden neu in der Pädiatrie gemacht



Inzwischen wurde die Aufnahme in der Pädiatrie eingerichtet und die Kinder werden jetzt dort untersucht.
Allerdings benutzen wir diesen Raum auch für die Untersuchnung der schwangeren Frauen. 

Während die Ärztin (Kamikazi Béatrice)  ihre Ultraschalluntersuchungen durchführt, machen die Krankenschwester Emelyne und Benoit die nötigen klassischen Untersuchungen. 

Zuerst wird in der Aufnahme die Akte angelegt. Dabei wird auch der im Vorfeld gemachte AIDS-Test verlangt. Der Blutdruck wird gemessen, das Gewicht notiert und ihr Geburtstermin festgelegt. Das anschliessend abhören der Herzschläge des Babys ist für die Mutter ganz wichtig.

Klassische Untersuchungen
Ultraschall
Akte wird angelegt
AIDS Test

Blutdruckmessung
Herztöne werden abgehört

Nach der Geburt wird sie mit ihrem Kind zur Nachuntersuchungen und eventuellen Behandlung kommen. Somit passt die Untersuchung der Schwangeren auch in die Pädiatrie.

2500 Franken nach einer Schul-Sammelaktion der Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule Unteres Niederamt

Kurz vor Mittag konnten wir den Spendenbetrag von 2500 Franken im Sekundarschulhaus in Schönenwerd abholen.  Alle betroffenen Jugendlichen und ihre Lehrer versammelten sich in der Sporthalle zum gemeinsamen Foto-Shooting mit Markus Raub, der als Vertreter von burundikids schweiz vor Ort war.

Herzlichen Dank von burundikids schweiz und ihrer Partnerin Fondation Stamm in Burundi für diese grandiose Aktion! Mit dem Geld kann in Burundi vieles bewegt werden.

Ein spezieller Dank geht an an die betroffenen Lehrer für ihr Engagement, speziell an Herr Andreas Sager, der das Projekt geleitet und organisiert hat.

Operationen von Lippen-Kiefer-Gaumenspalten im Centre Médical Hippocrate

Am Mittwoch, 4. Februar, hat eine Gruppe Chirurgen im Centre Médical Hippograte (CMH) das Operationsprojekt von Pesonen mit einer Lippen-Kiefer-Gaumenspalte begonnen. Das Projekt ist eine gemeinsame Initiative zwischen der Deutschen Cleft Kinderhilfe und der Fondation Stamm sowie burundikids Deutschland und Schweiz.

Die Deutsche Cleft Kinderhilfe hilft seit mehreren Jahren Personen, ganz besonders Kindern in Entwicklungsländern, welche mit dieser Deformation des Mundes geboren worden sind.

Am 4. und 5. Februar hat das spezialisierte Ärzteteam den Operationstrakt des Centre Médical bezogen und Bekanntschaft mit dem Pesonal des CMH gemacht. Das sind insbesondere die Ärzte, die in Kajaga arbeiten und die als Übersetzer zwischen den Patienten, die nur Kirundi sprechen, vermitteln.

Die ersten Konsultationen haben ab 6. Februar stattgefunden. Diese Konsultationen erlaubten dem
Team der Deutsche Cleft Kinderhilfe, unterstützt von den Ärzten des CMH, die Patienten kennenzulernen und zu entscheiden, wie die Operationen von Fall zu Fall am besten durchzuführen sind. Die Patienten waren aus verschiedenen Teilen des Landes angereist.

Die erste Operation hat am 6. Februar nachmittags stattgefunden. Bis am Donnerstag, 12. Februar sind 17 Patienten erfolgreich operiert worden. Unter den Patienten waren Erwachsene, Kinder und sogar Babys.


Divine, eine der ersten Patientinnen während der Konsultation mit Dr. Oliver Blume. Dr. Gunther Au-Balbach und Dr. Bonaventure Hwehure.



Der 8 Monate alte Salthel war ebenfalls eine der ersten operierten Patienten. 


Dr.Lyse Rama, die neue Direktorin des CMH, zeigt die Ausstattung, welche die Chirurgen während den Operationen brauchen und wie sie sich im Operationssaal vorbereiten. Sie zeigt ausserdem den Aufwachsaal, in den jeder Patient nach der Operation verlegt wird.



 
 
Deus Twesigye, Emmanuel Munyarugero und CarolineNakyanzi, aufgenommen unmittelbar nach einer Operation. Die drei gehören zur Expertengruppe der Deutschen Cleft Kinderhilfe.



Im Durchschnitt beansprucht die Operation einer Lippen-Kiefer-Gaumenspalte 30 Minuten Vorbereitungszeit des Arztes, 30 Minuten für die Narkose und 1,5 Stunden für die eigentliche Operation.

« Ich bin begeistert, dass meine Schwester erfolgreich im CMH von Kajaga operiert worden ist », sagt Floride lächelnd. Mélanie hat im Radio vom Operationsprojekt, das die Fondation Stamm zusammen mit der Deutschen Cleft Kinderhilfe, sowie burundikids Deutschland und Schweiz initiiert hat, erfahren.