Bisher grösste Operation in der Geburtshilfe

Ultraschall Untersuchung

35-jährige Patientin, die uns wegen Schmerzen im Lumbal-bereich und Schwindelanfällen mit zeitweiser Bewusstlosigkeit aufsuchte. Anhand eines Blutbildes stellten wir fest, dass sie schwanger war. Einige Zeit danach wurden wir von ihrem Sohn gerufen, weil sie sich nicht gut fühlte! Ihr Blutdruck war sehr tief; wir abreichten Makromolekül-Lösung, und die Ultraschalluntersuchung zeigte eine rupturierte Eileiterschwangerschaft und starke Blutungen in der Bauchhöhle.

Da dies ein Notfall war, wurde sie in den Operationssaal gebracht, wo wir eine Laporotomie (Eröffnen der Bauchhöhle) durchführten, um den beschädigten Eileiter zu unterbinden. 

Eileiter Operation

Die Patientin erhielt Bluttransfusionen und konnte gesund heimkehren.

Dies ist die bisher grösste Operation in der Geburtshilfe, die im CMH durchgeführt wurde.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on print
Drucken