Kunstausstellungs-Reihe arteTEMPORIS bringt viel Geld für burundikids

Die Kunstausstellungsreihe «arteTEMPORIS» in Rheinfelden war ein Erfolg, auch für Burundikids Schweiz. 7400 Franken fliessen in das Spital in Burundi (Ostafrika).

Mehr als 3700 Besucher seien an den vier Ausstellungen der «arteTEMPORIS» während den letzten zwölf Monaten gezählt worden. Mit den vier Kunstausstellungen der Reihe «arteTEMPORS» in der Marktgasse von Rheinfelden seien alle gesteckten Ziele erreicht worden.

«Es war eine traumhafte Ausstellungs-Location für die Kunstschaffenden mitten in der Altstadt. Das Städtli konnte von einem geöffneten und bespielten Laden profitieren und die Benefiz-Aktion zu Gunsten von Burundikids Schweiz spielte für das Spital in Afrika einen Erlös von CHF 7400 ein», heisst es in einer Medienmitteilung.
Burundikids Schweiz bedanke sich bei allen Kunstschaffenden, dem Hauptorganisator und Kurator Fernand Hofer, sowie kulturterffpunkt.ch für ihr Engagement.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on print
Drucken
Translate / Traduction »