Medienmitteilungen

Hier finden Sie die von burundikids schweiz verschickten Medienmitteilungen in digitaler Form.

Über 3100 Besucherinnen und Besucher konnten an den drei Ausstellungen der «arteTEMPORIS» während den letzten sechs Monaten gezählt werden.

 

Rheinfelden, 22. März 2019 — mr. Mit 3100 Besucherinnen und Besucher und vielen verkauften Objekten, ging die Ausstellungsreihe „arteTEMPORIS“ von kulturtreffpunkt.ch, welche von Markus Raub und Fernand Hofer organisiert wurden, erfolgreich zu Ende.

„Wir freuen uns, dass viele Bilder und Objekte einen Käufer oder eine Käuferin fanden“, so auch Susanne Baumberger, Stiftungsratspräsidentin von Burundikids Schweiz. Die permanente Kollekte der in der Ausstellung platzierten Spendenkasse sowie 10% aller Verkäufe beläuft sich auf 6’534.45 Franken. Dieser Betrag fliesst in das Spitalprojekt der Stiftung Burundikids Schweiz in Burundi. Burundikids Schweiz baute ein Spital mit derzeit 37 Mitarbeitenden und sorgt weiterhin für die Finanzierung des Betriebs und dessen Unterhalt.

 

Für weitere Auskünfte

Markus Raub, 079 222 80 51 / markus.raub@burundikids.ch

Roberstenstrasse 88, 4310 Rheinfelden

 

Weiterführende Informationen zur Ausstellung finden Sie auf https://kulturtreffpunkt.ch und zur Stiftung burundikids schweiz unter www.burundikids.ch

Vom 21. bis 24. Februar zeigen 13 Künstlerinnen und Künstler am Theodorshofweg 22 in Rheinfelden (ehemals Chiarello AG) ihre Kunstwerke. Sie unterstützen dabei die Hilfsorganisation „Stiftung Burundikids Schweiz“, die mit einem Teilerlös aus dem Verkauf der Kunstobjekte ein Spital in Afrika mitfinanziert. Die Ausstellung findet vom 21. bis 24. Februar in den ehemaligen Kellergängen der Chiarello AG in Rheinfelden statt.

 

Rheinfelden, 15. Januar 2019 — mr. Die Idee zu dieser Kunstschau kam nach dem Erfolg der „Untitled – Kunst stellt aus“, welche vor einem Jahr im gleichen Gebäude 17 Künstler zeigte. In Zusammenarbeit mit Markus Raub, Vorstandsmitglied von „Burundikids Schweiz“, reifte das neu Projekt bis zur fertigen Ausstellung. „Nach der erfolgreichen Ausstellung von 2018, wollen wir auch diese Ausstellung wieder mit dem Spital in Afrika verbinden“, so Mitorganisator Markus Raub. „Wir freuen uns sehr über die Vielfalt der Ausstellerinnen und Austeller und ihre Werke“. Gezeigt werden im Industrieambiente Bilder verschiedener Stilrichtungen, Skulpturen und Objekte.

Die Kunstschaffenden sind Elke Aurich, Bruno Bachmann (†), Vreni Bischofberger, Rosmarie Bovet, Kilian Castillo-Fuhrer, Wilhelm Fikisz, Barbara Frommherz, Therese Hofer, Roland Köpfer, Antonie Josefa Latscha, Markus Raub, Michael Vester, Gitta von Felten, Dominic Rüedi.

 

Die Kollekte, eine Spendenkasse sowie 10% aus dem Verkauf der Kunstobjekte fliesst direkt in das Spital in Burundi, welches von „Burundikids Schweiz“ gebaut wurde und weiter unterstützt wird. 

 

Die Ausstellung dauert vom 21. Februar (Vernissage) bis 24. Februar mit folgenden Öffnungszeiten:

21/02/2019 Donnerstag, Vernissage ab 18 Uhr

22/02/2019 Freitag, 17 bis 21 Uhr

23/02/2018 Samstag, 13 bis 18 Uhr

24/02/2018 Sonntag, 13 bis 18 Uhr

 

Möglich wurde die Ausstellung durch die Unterstützung von zahlreichen Sponsoren aus der Region.

 

Für weitere Auskünfte
Markus Raub, 079 222 80 51 / markus.raub@burundikids.ch

Roberstenstrasse 88, 4310 Rheinfelden

Kunstausstellung «arteTEMORIS» in Rheinfelden geht in die zweite Runde

Der Erfolg der ersten «arteTEMPORIS» schreit geradezu nach einer Wiederholung. So konnte mit der Vermieterin ein neuer Zeitplan für eine neue Kunstausstellung in den leerstehenden Ladenflächen gefunden werden.

In der «arteTEMPORIS 2» finden wieder 11 Kunstschaffenden ihren Platz. Dies sind Christine Burch, Elisabeth Veith, Edith Manschott, Ettore Antonini, Michael Wyss, Fritz Schaub, Fabienne Domb, Gerhard Steinruecken, Lenah Ernst, Stefan Rüegg, Silvia Seifert.

Die Ausstellung startet am 2 November um 17 Uhr.

Von einer permanenten Spendenkasse in den Ausstellungsräumen und 10% aus dem Verkauf der Objekte kann die Rheinfelder Stiftung Burundikids Schweiz auch dieses Mal profitieren. Mit dem Geld wird ein Spital in Burundi direkt unterstützt.

Die Kollekte einer Spendenkasse sowie ein Teilerlös aus dem Verkauf der Kunstobjekte fliessen direkt in das Spital in Burundi, welches von „Burundikids Schweiz“ gebaut und weiter unterstützt wird. 

Die Ausstellung startet am 2 November mit folgende Öffnungszeiten:

2. November – Vernissage ab 17 Uhr

Danach jeweils:

Samstag von 10 bis 17 Uhr

Sonntag von 13 bis 17 Uhr

Für weitere Auskünfte
Markus Raub, 079 222 80 51 / markus.raub@burundikids.ch

Roberstenstrasse 88, 4310 Rheinfelden

Weiterführende Informationen zur Ausstellung finden Sie auf www.kulturtreffpunkt.ch und zur Stiftung burundikids schweiz unter www.burundikids.ch.

Überaus erfolgreiche Benefiz-Kunstausstellung „arteTEMPORIS“ in Rheinfelden für Burundikids Schweiz

Rund 350 Besucher besuchten die Kunstausstellung an den beiden vergangenen Wochenenden. Wegen des grossen Erfolges haben die Organisatoren zusammen mit den Kunstschaffenden beschlossen, die Ausstellung unbefristet weiter an den Wochenenden der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Rheinfelden, 18. September 2018 — mr. Mit rund 350 Besuchern an zwei Wochenenden stösst die Ausstellung „arteTEMPORIS“ auf reges Interesse unter Kunstfreunden.  Nun wurde beschlossen, die Ausstellung auf unbestimmte Zeit an den Wochenenden geöffnet zu halten. Bisher fanden 17 Kunstobjekte eine Käuferin oder Käufer. Die Kollekte einer Spendenkasse sowie ein Teilerlös aus dem Verkauf der Kunstobjekte fliessen direkt in das Spital in Burundi, welches von „Burundikids Schweiz“ gebaut und weiter unterstützt wird. 

Die Ausstellung wird von Fernand Hofer und Markus Raub von Kulturtreffpunkt organisiert und ist zu folgenden Zeiten offen:

Samstage – 10:00 bis 17:00

Sonntage – 13:00 bis 17:00

Für weitere Auskünfte

Markus Raub, 079 222 80 51 / markus.raub@burundikids.ch

Roberstenstrasse 88, 4310 Rheinfelden

Weiterführende Informationen zur Ausstellung finden Sie auf www.kulturtreffpunkt.ch und zur Stiftung burundikids schweiz unter www.burundikids.ch

Medienmitteilung inkl. Bilder als ZIP-Datei

Benefiz-Kunstausstellung „arteTEMPORIS“ in Rheinfelden für Burundikids Schweiz – 11 Kunstschaffende zeigen ihre Werke zu Gunsten eines Spitals in Afrika

Vom 7. bis 16. September zeigen 11 Künstlerinnen und Künstler in der Marktgasse 25-27 in Rheinfelden (ehemals OVS Laden) ihre Kunstwerke. Sie unterstützen dabei die Stiftung Burundikids Schweiz, die mit dem Erlös ein Spital in Afrika mitfinanziert. 

Rheinfelden, 28. August 2018 — mr. Für eine solche Ausstellung braucht es ein paar Zufälle: Eine passende Location, spontane Künstler und einen Anlass, der Besucher garantiert. Fernand Hofer trat mit seiner Idee, einer Zwischennutzung von 350m2 leerstehender Gewerbefläche mitten in Rheinfelden, an den Kulturtreffpunkt. Der leerstehende Kleiderladen in der Marktgasse von Rheinfelden ist ein perfekter Ort für eine Kunstausstellung. Der Ausstellungsbeginn findet zeitgleich mit der „Usestuehlete“ in Rheinfelden statt. Aufgrund der erwarteten Besucher im Städtli, der ideale Moment Rheinfelder Künstler eine Plattform zu bieten, um sich zu präsentieren. Die Kunstschaffenden sind: Therese Hofer, Antonie Josefa (Tania) Latscha, Jane Weinmann, Andrea Berthel, Fabienne Elsener, Elke Aurich, Gitta von Felten, Esther Dietwiler, Florina Huber, Viktor Hottinger, Walter Eisenring.

Die Kollekte einer Spendenkasse sowie ein Teilerlös aus dem Verkauf der Kunstobjekte fliessen direkt in das Spital in Burundi, welches von „Burundikids Schweiz“ gebaut und weiter unterstützt wird. 

Die Ausstellung dauert vom 7. September bis 16. September und hat folgende Öffnungszeiten:

  1. September – ab 18:00
  2. September – 10:00 bis 17:00
  3. September – 13:00 bis 17:00
  4. September – 10:00 bis 17:00
  5. September – 13:00 bis 17:00

Für weitere Auskünfte
Markus Raub, 079 222 80 51 / markus.raub@burundikids.ch

Roberstenstrasse 88, 4310 Rheinfelden

Download als ZIP (inkl. Bilder)

Anfang Juni reisten die beiden Stiftungsräte Susanne Baumberger und Markus Raub erneut für eine Woche nach Ostafrika.  Ziel der jährlichen Reise war der Besuch des Spitals und der Austausch mit der Spital- und Projektleitung vor Ort in Burundi. Die Stiftungsräte lösten die Bestellung der dringend notwendigen Spitalgeräte bei einem lokalen Lieferanten aus. Diese wurden durch Fundraising in der Schweiz ermöglicht.

Download als ZIP (inkl. Bilder)

Artikel und Berichte über burundikids schweiz