Porträt von Claudine, verantwortlich für die Sauberkeit des Spital CMH in Burundi


Claudine wurde mit Ihrem kleinen Sohn Don Brice (heute 2 ½ Jahre alt) im Heim „Nyubahiriza“  aufgenommen, nachdem sie von zu Hause weggejagt worden ist. Der Vater des Jungen, hat seine Frau und seinen Sohn verlassen.
  
Bevor sie ins Heim für ledige Mütter eingetreten ist, hatte Claudine noch die Grundschule abschliessen können. Im „Nyubahiriza“ konnte sie sich als Schneiderin ausbilden lassen. Da sie im Moment keinen Job als Schneiderin findet, arbeitet sie seit Januar 2015  nun im Centre Médical Hippocrate CMH in Kajaga.
 
Claudine ist verantwortlich für die Sauberkeit in der ganzen Entbindungsstation. Die junge Mutter hilft zudem den anderen Kollegen in der Küche oder der Wäscherei. Sie arbeitet von Montag bis Freitag von 8 bis 16.00 Uhr. 
Damit ist es ihr möglich, sich und ihre kleine Familie zu ernähren. Zudem legt sie schon heute ein bisschen Geld auf die Seite, damit ihr Kind, wenn es grösser ist, die Schule besuchen kann.

In der Apotheke des CMH – Patient und Thierry


Apotheker Patient ist seit 2010 für die Apotheke im Centre Médical Hipppocrate (CMH) verantwortlich. Er arbeitet werktags 8 Stunden pro Tag. Er schätzt es den Leuten, die zu ihm in die Apotheke kommen helfen zu können, ihnen Ratschläge zu erteilen und genau zu erklären, wie die verschriebenen Medikamente einzunehmen sind.
Bei der Arbeit kommt Patient einerseits in Kontakt mit den Patienten, die im CMH behandelt werden, andererseits jedoch auch mit Personen, die nicht zögern, grosse Distanzen zurückzulegen, um sich im CMH behandeln zu lassen. Es sind bereits Leute aus der Provinz Rumonge oder auch aus Kabezi (Provinz Bujumbura Rural) zu ihm in die Apotheke gekommen.

Patient erklärt, dass eine grosse Nachfrage nach Medikamenten besteht zur Behandlung von Malaria, Typhus und verschiedenen Infektionen.

Nun zu Thierry, dem Apothekerhelfer, der mit Patient zusammenarbeitet. Thierry hat die Arbeit im CMH 2013 aufgenommen. Er arbeitet die Woche über während 3 Tagen sowie samstags und sonntags.
Thierry ist ein ehemaliger Schüler der Ecole polyvalente Carolus Magnus (EPCM), welche die ersten medizinisch technischen Assistenten ausgebildet hat. Mit Glück konnte er sich damals für diese Ausbildung einschreiben.
Dank dieser einzigartigen Ausbildung in Burundi, die mit einem Diplom abgeschlossen wird, finden die Absolventen sehr leicht eine Anstellung.

Medikamenten-Spende von “Action Medeor”


Danke an Action Medeor (deutsche Hilfsorganisation für Medikamente) für die Spende zu Gunsten des Centre Médical Hipppocrate (CMH) in Kajaga.

  
Am 4. August 2015 haben die Direktorin des CMH und der verantwortliche Apotheker die Pakete mit Verbrauchsmaterial für den Operationstrakt und Medikamente zur Behandlung verschiedener Infektionen und Krankheiten ausgepackt.